Discussion:
Wenden erlaubt?
(zu alt für eine Antwort)
Ingo Stiller
2017-04-12 15:28:42 UTC
Permalink
Raw Message
Sorry Gruppe, aber mir fallen in letzter Zeit halt "dubiose" Regel vermehrt auf :-)

Geben sei ein U-förmiger (kehrt wieder zu der ursprüngichen Kreuzung zurück) Straßenzug von untergeordneter Bedeutung. Fast nur Parkplätze an der Seite zum Schrägeinparken und einige Ausfahrten von Privatgeländen.

An der "Einfahrt" zu dem Straßezug steht kein Schild, an der "Ausfahrt" steht das Schild 267 "Verbot der Einfahrt". An der Ausfahrten der Firmen steht das Schild 209-20 "Vorgeschriebene Fahrtrichtung rechts"
Also eigentlich eine Einbahnstraße ohne das Schild 220-20 "Einbahnstraße"

Nun die Fragen
1. Dürfte ich auf dieser Straße wenden und/oder in eine Parkbucht einparken und beim Ausparken die Gegenrichtung nehmen?
2. Welchen Grund könnte es (neben Vergesslichkeit der Stadt) geben, der solche eine Beschilderung fordert?

Klar, die Intention ist, das hier Einbahnstraßenverkehr gelten soll.
Aber ohne Schild auch wirklich zwingend?

Gruß Ingo
Stefan Reuther
2017-04-12 17:22:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ingo Stiller
An der "Einfahrt" zu dem Straßezug steht kein Schild, an der
"Ausfahrt" steht das Schild 267 "Verbot der Einfahrt". An der Ausfahrten
der Firmen steht das Schild 209-20 "Vorgeschriebene Fahrtrichtung rechts"
Also eigentlich eine Einbahnstraße ohne das Schild 220-20
"Einbahnstraße"
Nun die Fragen
1. Dürfte ich auf dieser Straße wenden und/oder in eine Parkbucht
einparken und beim Ausparken die Gegenrichtung nehmen?
Ich wüsste nicht, was dagegen spricht.
Post by Ingo Stiller
2. Welchen Grund könnte es (neben Vergesslichkeit der Stadt) geben,
der solche eine Beschilderung fordert?
$hier macht man solche halben Einbahnstraßen gerne, um Schleichverkehr
zu vermeiden. Das "Einfahrt verboten" steht da, wo die Wohnstraße von
der verstauten Hauptstraße abzweigt, um zu vermeiden, dass über das
Wohngebiet abgekürzt wird.

Bei einer Straße, die zum Ausgangspunkt zurückkehrt, ergibt das
natürlich nur wenig Sinn.


Stefan
Ingo Stiller
2017-04-12 17:42:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Stefan Reuther
$hier macht man solche halben Einbahnstraßen gerne, um Schleichverkehr
zu vermeiden. Das "Einfahrt verboten" steht da, wo die Wohnstraße von
der verstauten Hauptstraße abzweigt, um zu vermeiden, dass über das
Wohngebiet abgekürzt wird.
Gibt es $hier auch und sogar in abgewandelter Form :-)
Hauptstraße, nach rechts biegt ein Schleichweg ab.
Vor dem Abzweig steht ein Schild 209-30 "Vorgeschriebene Fahrrichtung geradeaus"
In Gegenrichtung fehlt so ein Schild, Linksabbiegen wäre also erlaubt.

Man könnte also über die Einmündung hinwegfahren, wenden und dann links den Schleichweg nehmen.
Aber bis man gewendet hat, ist wohl auch die nächste Ampel, die gerne umfahren wurde, schon wieder grün :-)

Gruß Ingo
Post by Stefan Reuther
Bei einer Straße, die zum Ausgangspunkt zurückkehrt, ergibt das
natürlich nur wenig Sinn.
Stefan
Loading...